Lochwettspiel 2016 Runde 4

Runde 4


Finale:

NM - GX Kein Sieger, Unentschieden nach 18


Spiel um Platz 3:

MP - LM Sieger LM 5 auf 4


Zu spielen bis 01.12.2016


Viel Spaß und bitte die Ergebnisse ausschliesslich an mich!

Grüße, Jürgen


Lochwettspiel 2016 Runde 3

Runde 3

  • LM - GX (Lucky Looser) Sieger GX am 1. Extraloch
  • MP - NM Sieger NM 6 auf 5


zu spielen bis 28.8.2016


Viel Spaß und bitte die Ergebnisse ausschliesslich an mich!

Grüße, Jürgen


Lochwettspiel 2016 - Runde 2

Runde 2


  • MP - Richie Sieger MP 5 auf 4

  • NM - OLI Sieger NM 2 auf 1

  • LM gegen CT Sieger LM


zu spielen bis 4.Juli


Viel Spaß und bitte die Ergebnisse ausschliesslich an mich!

Grüße, Jürgen


Lochwettspiel 2016 - Runde 1

Die Auslosung der 12 gemeldeten Spieler ergab für die 1.Runde folgende Paarungen:

  • MP-AI Sieger MP (Aufgabe durch Verletzung)

  • NM-BD Sieger NM 1 auf

  • CT-BB Sieger CT (Aufgabe durch Verletzung)

  • Dulle -Richie   (RentnertreffHappy) Sieger Richie (Aufgabe durch Verletzung)

  • VS- Oli Sieger Oli 2 auf

  • GR-LM Sieger LM 5 auf 3

zu spielen bis 15.Mai 2016


Viel Spaß und bitte die Ergebnisse ausschliesslich an mich!

Grüße, Jürgen




Lochwettspiel 2016

Liebe Mitglieder,

wie jedes Jahr wollen wir wieder unser glorreiches Lochwettspiel veranstalten.

Hierzu gibt es im Anhang die offizielle Ausschreibung (dürfte euch allen geläufig sein).
Bitte tragt euch in die demnächst aushängende Liste ein ( schwarzes Brett) oder am besten eine Mail an mich.

Sobald die Auslosung die Spielpaarungen ermittelt hat , werde ich euch dies mitteilen und auf unserer Homepage veröffentlichen.

Viel Spaß im neuen Jahr

Euer Vize

Jürgen






Rhein Radar Golfer’s Association

WETTSPIEL – AUSSCHREIBUNG

Einzel - Matchplay 2016
Einzel Lochwettspiel Über 18 Loch NETTO

Teilnahmeberechtigung:

Mitglieder des RRGA mit mind. einem vorgabewirksamen Spiel im Zeitraum 2015 bis Start Lochwettspiel 2016
Gastspieler mit eingetragenem Hcp 54 oder besser
Nenngeld: RRGA -Mitglieder : kostenlos Nichtmitglieder/ Gastspieler 55,-- € (einmalig)
Stammvorgabe: 0 - 54 Spieler mit StVg 46 - 54 werden mit 45 gewertet.
Entscheidend ist die Stammvorgabe zum Zeitpunkt des Meldeschlusses. Gespielt wird mit der aktuellen Stammvorgabe. Bei mehreren zur Verfügung stehenden Abschlägen wird von GELB bzw. für Damen von ROT gespielt.
Festgesetzte Runde und Stechen:
Es wird an Loch 1 gestartet. Bei Gleichstand nach 18 Lochern ist das Spiel an Loch 1 fortzusetzen. Sieger ist dann derjenige, der das erste Loch gewinnt ( sudden death ). Für das Stechen gilt die gleiche Vorgabenverteilung. Die Spielleitung kann die Runde anderweitig festsetzen, ggf. auch auf 9 Loch abkürzen.
Meldung: Die Meldung erfolgt durch Eintragung in die Meldeliste,per E-mail oder persönlich bei VA bis zum 24.03.2016

Preise:

Geehrt werden alle Teilnehmer der Halbfinale und des Finales.
Termine:
Die Teilnehmer vereinbaren selbstständig den Termin und Austragungsort des Lochspiels. Wird die angesetzte Begegnung nicht innerhalb der von der Spielleitung festgesetzten Frist ausgeführt, so scheiden beide Spieler aus. Kein Spieler kann wegen Urlaubs, Krankheit oder sonstigen Gründen eine Verlängerung einer Frist verlangen. Einigen sich die Spieler nicht auf einen Spieltermin, so gilt der letzte Tag der Frist - Spielbeginn 14.00 Uhr - als Spieltag. Der Spieler, der zu diesem Termin nicht spielbereit erscheint, scheidet aus.

BEISPIEL:
In der 1. Runde trifft Spieler AA (StVg 18,2) auf Spieler BB (StVg 48). Sie verabreden ihre Begegnung für den 15.04.06 um13Uhr im GC Dreihof/Landau.
Spieler BB tritt gem. Ausschreibung mit StVg 45 an.
3⁄4 seiner StVg 45 ergibt 33,8. Spieler AA tritt mit StVg 18,2 an. 3⁄4 seiner StVg 18,2 ergibt 13,7.
Im GC Dreihof ist die Spielvorgabe für Spieler BB bei StVg 33,8 nun 37. Für Spieler AA mit StVg 13,7 ist die Spielvorgabe nun 15.
Die Differenz beider Spielvorgaben (37-15) beträgt 22.
Somit hat Spieler BB 22 Schläge vor. Auf den 4 schwierigsten Löchern (in Dreihof 5,7,11 und 18) je 2 Schläge, an den anderen 14 Löchern 1 Schlag.
Jedes Loch wird gewonnen, verloren oder geteilt. Ein Sieger steht dann fest, wenn es seinem Gegner nicht mehr möglich ist, auf den verbleibenden Löchern (von 18) den Vorsprung einzuholen. Bei Gleichstand nach 18 Loch siehe "Stechen".
Spielrunden: je nach Teilnehmerzahl mind. 1 Der Wettbewerb wird im einfachen KO - System ausgetragen Spielpaarungen:werden ausgelost.
Die Termine werden nach Meldeschluss von der Spielleitung bekannt gegeben.
Vorgabe: Es wird mit 3⁄4 -Stammvorgabe gespielt.
Die zu gebenden / nehmenden Schläge werden gemäß Vorgaben-Verteilungsschlüssel der Zählkarte verteilt. Siehe Beispiel als Anhang!
Regeln:
Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbandes e.V. Das Wettspiel wird auf Grundlage des DGV-Vorgabensystems ausgerichtet. Zusätzlich gelten die jeweiligen Platzregeln. Die Besonderheiten des Lochspiels sind zu beachten, siehe Regel 2.

Zählkarte:
Nach dem Wettspiel ist bei der Spielleitung eine Zählkarte einzureichen, die den Namen des Siegers ausweist und die von beiden Parteien zu unterzeichnen ist.
E-mail Benachrichtung an die Spielleitung.
Spielleitung: VA
Änderungsvorbehalt:
Die Spielleitung behalt sich vor, in begründeten Fallen die Ausschreibung zu ändern.